Meldung:

  • 02. Juni 2019

Bebauungsplanentwurf zu "Hochfeld" liegt vor

Bebauungsplan-Entwurf zu "Hochfeld" (ehemaliges REWE-Gelände) liegt vor
Bebauungsplan-Entwurf zu Hochfeld (ehemaliges REWE-Gelände) liegt vor.
In seiner Sitzung am 16. Mai 2019 hat die Bezirksvertretung 8 den B-Plan zum Bebauungsgebiet „Hochfeld“ bzw. „nördliche Gerresheimer Landstraße“ diskutiert.
Die SPD Unterbach begrüßt im Prinzip die Bebauung, hat aber zu den Plänen folgende Fragen:
Warum ist kein zentraler Spielplatz vorgesehen? Der Hinweis auf die Möglichkeit, den Schulhof außerhalb der Schulzeit zu nutzen, reicht den Sozialdemokraten nicht. Da die Schulzeit weit in den Nachmittag reicht, steht der Schulhof nur sehr bedingt zur Verfügung.
Außerdem wünscht sich die SPD einen direkten Fußweg vom neuen Viertel zur Bushaltestelle an der Erkrather Straße.

Dass Einzelhandel bis zu einer Größe von 400 qm möglich sein soll, wird kritisch gesehen, da keine Konkurrenz zu den bestehenden Einzelhandel geschaffen und das Zentrum Breidenplatz nicht geschwächt werden soll.
Fragen gibt es auch noch zu den aufgeführten Verunreinigungen des Grundwassers. Hier sollte regelmäßig gemessen und die Ergebnisse der BV 8 mitgeteilt werden.
Die Pläne müssen noch dem Planungsausschuss vorgelegt werden, der im Juni tagt. Fragen zum B-Plan bitte an Petra Albrecht-Finklenburg (SPD-Mitglied in der BV 8) unter: petra-albrecht-finklenburg@t-online.de.
Interessierte können sich die kompletten – umfangreichen – Unterlagen über die folgenden Links runterladen:

Link zu Bebauungsplanentwurf "Hochfeld"
Bebauungsplanentwurf Hochfeld Anlage 1
Bebauungsplanentwurf Hochfeld Anlage 2
Bebauungsplanentwurf Hochfeld Anlage 3
Bebauungsplanentwurf Hochfeld Anlage 4
Bebauungsplanentwurf Hochfeld Anlage 5
Bebauungsplanentwurf Hochfeld Anlage 6
Bebauungsplanentwurf Hochfeld Anlage 7
Bebauungsplanentwurf Hochfeld Anlage 8